+358 35 879 256 info@timberframe.fi

Modernes Passivblockhaus – Hergestellt aus finnischen Nadelhölzern

Oy Timber Frame Ltd ist das erste Unternehmen, das ein modernes Passivblockhaus auf den finnischen Markt bringt. Das Haus erfüllt zukünftige Energieeffizienzstandards und ist aufgrund seiner unbehandelten Holzstämme praktisch CO2-neutral.

Dank einer neuen Bauweise erhalten Passsivblockhäuser ein modernes Erscheinungsbild und fügen sich perfekt in eine städtische Umgebung ein.

Die Ständer, Wände, Zwischenböden und Decken von Passivblockhäusern werden aus Massivholz gefertigt. Das Bausystem stellt eine Innovation dar, deren Basis finnische Nadelhölzer und finnische Arbeitstechniken sind.

Eine sichere und ökologische Konstruktion, auch für die nächsten Generationen

Die Bausubstanz moderner Passiv-Blockhäuser ist langlebig, zuverlässig und sicher

Seine Eigenschaften erfüllen sogar die Anforderungen eines Nullenergiehauses.
Die tragenden Wände eines Passiv-Blockhauses werden aus 95 mm starken, senkrechten Bohlen mit Nut- und Federverbindung konstruiert, über denen ein waagrechter Balken aus Massivholz verläuft. Die Oberflächen der Zwischendecke aus Massivholz können als fertige Oberfläche genutzt werden.

Dachunterkonstruktion

Für die Dachunterkonstruktion können die gleichen Massivholzbohlen oder herkömmliche Dachpfeiler verbaut werden. Bei den Holzstämmen und Massivholzbohlen besteht die Möglichkeit, Leitungen innerhalb der Bausubstanz zu verlegen. Sobald der Gebäuderahmen errichtet ist, ist das Haus auch innenseitig im Wesentlichen fertig, es sei denn, die Massivholzoberflächen sollen verkleidet oder bearbeitet werden.

Luft und dampfundurchlässige Sperrschicht

Eine luft und dampfundurchlässige Sperrschicht wird an der Außenseite des tragenden Massivholzkörpers eingebaut. Darüber befindet sich die Isolierung, ein Windschutz und die Außenverkleidung. Durch dieses Verfahren kann die Fassade am Bauort fertiggestellt werden. Diese kann auch aus vorgefertigten Teilen bestehen. Diese Zusammensetzung bietet eine hervorragende Abdichtung und die Systembauweise reduziert mögliche Fehler beim Aufbau am Standort auf ein Minimum. Die Fassade kann aus Holz gefertigt, verputzt oder gemauert werden. Die Dachkonstruktion gleicht im Prinzip den Wänden.