+358 35 879 256 info@timberframe.fi

Bauarten der Blockhäuser

Bei den von uns hergestellte Blockhäusern handelt es sich nicht nur aufgrund ihrer Erscheinungsbilder sondern oftmals auch wegen ihrer Bauweisen um Einzelstücke.

Die beste Bauweise hängt nicht nur von den Kundenwünschen, sondern auch von spezifischen regionalen und nationalen Anforderungen, Gesetzen und Vorschriften ab.

Blockhaus - Aussenwänden

Blockbohlenwand

Blockbohlenwand

Blockbohlenwände eignen sich für verschiedene Gebäudearten. Für Häuser, die dauerhaft bewohnt werden, muss die Bohlenwand mindestens 270 mm stark sein. Dadurch wird keine zusätzliche Isolierung benötigt, die Einhaltung von Energievorschriften müssen bei der Planung jedoch beachtet werden.

Bohlenwand mit Außenisolierung

Bohlenwand mit Außenisolierung

Diese eignen sich am besten für Häuser, die ganzjährig beheizt werden, etwa freistehende Einfamilienhäuser. Die Bauweise gilt als technisch zuverlässig und sicher. Die Stärke der Isolierung wird entsprechend der gewünschte Wärmedämmungsstufe ausgewählt, wobei sogar die Energiebilanz eines Nullenergiehauses erreicht werden kann.

Bohlenwand mit Innenisolierung

Bohlenwand mit Innenisolierung

Diese sind für Ferienhäuser geeignet, die nur zeitweise im Winter beheizt werden. Wenn diese Bauweise an Gebäuden verwendet wird, die zum Wohnen im Winter gedacht sind, muss ein besonderes Augenmerk auf die Belüftung zwischen der Isolierung und den Bohlen sowie eine ausreichende Stärke der Isolierung gelegt werden.

Doppelbohlenwand

Doppelbohlenwand

Diese Bauweise erfordert natürliches Isoliermaterial, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Verbindungen zu den Fußböden gelegt werden muss. Sie ist für alle Gebäudearten geeignet, solange die Isolierungsstärke ausreichend ist.

Rundbohlenwand

Rundbohlenwand

Rundbohlenwände können in ähnlicher Weise wie Blockbohlen verbaut werden. Beide sind als Laminate erhältlich und für alle Gebäudearten mit oder ohne zusätzlicher Isolierung geeignet. Der Durchmesser der Rundbohlen muss ungefähr 300 mm sein, damit sie ohne zusätzliche Isolierung verwendet werden können. Eine besonders eng anliegende Ecklösung mit einer Spezialkonstruktion ist für größere Bohlen erhältlich.

Aussenwände bei Passiv-Blockhäusern

Aussenwände bei Passiv-Blockhäusern

Unser Wandaufbau erfüllt die bevorstehenden Anforderungen an das Nullenergiehaus. Der kompakte und haltbare Wandaufbau ist stabil und besitzt ausgezeichnete thermische Isolierungseigenschaften.

Die Innenseite der externen Wände ist mit senkrechten Stämmen ausgelegt, gefolgt von einem dampfdichten Stoff, einer thermischen Isolierungsschicht, einer windgeschützten Schicht, einem Luftspalt und schließlich der Fassade.

Dach- und Zwischendeckekonstruktionen

Dachkonstruktionen

Dachkonstruktionen

Die durch die Gesamtenergieberechnung erforderliche Isolierungsstärke muss berücksichtigt werden. Eine zusätzliche Isolierung kann unter oder über den tragenden Dachpfeilern angebracht werden. Die Bauweise und Versiegelung des Dachs muss von Fall zu Fall überprüft werden, damit eine einwandfreie Funktion und gute Isolierung gewährleistet ist.

Rahmenkonstruktion der Bodenbalken

Rahmenkonstruktion der Bodenbalken

Unsere Verfahren zur Herstellung von Bohlenrahmen und Holzverbindungen ermöglichen klare und wunderschöne Rahmenkonstruktionen für Fußböden, Dächer Terrassen und Balkone.

Zwischenböden mit externen Wänden in Passiv-Blockhäusern verbinden

Zwischenböden mit externen Wänden in Passiv-Blockhäusern verbinden

Der Zwischenboden besteht aus Massivholzpanelen mit einer Dicke von 10 cm, Holzverbindungen und dem Bodenoberflächenmaterial.

Eine Winddichte externe Wand ist ist leicht zu erhalten, wie die nebenstehende Abbildung zeigt. Das Wanddesign ermöglicht einen kontinuierlichen luftdichten Verschluss auf der Außenfläche der Blockwand, da problematische Verbindungen eliminiert werden. Dies führt zu einem Haus mit gesunder Bausubstanz, einer verbesserten Luftundurchlässigkeit und Feuchtigkeitsbeständigkeit.

Blockhaus, Aufbau